Auch in diesem Jahr gab es wieder ein Sommerfest.

Viele Menschen mit ihren Hunden waren unserer Einladung gefolgt und kamen von nah und fern. Es gab neue Gesichter und es kamen Menschen und Hunde, die wir bereits beim letzten Fest begrüßen durften.

Das Wetter hat auch dieses Jahr mitgespielt, es gab Sonne und ein laues Lüftchen und so war es angenehm für die Menschen und die Tiere.

Es gab leckere Salate und Essen vom Grill und auch bei Kuchen und Kaffee konnten sich die Gäste reichlich bedienen. 

Wir haben nette Gespräche geführt, tolle neue Menschen kennen gelernt, man konnte Erfahrungen austauschen und es wurde auch viel gelacht.

Besonders schön war, daß auch zwei unserer Pflegestellen zum Fest kommen konnten. Der mitgebrachte Pflegehund hatte Interessenten und wurde in der darauffolgenden Woche nach dem Fest und einer Platzbesichtigung in sein neues Zuhause vermittelt.

 

Genießen Sie die Fotos:

 

 Asztor - ein gern gesehener Gast                                       Die kleine Klarika und ihr Frauchen

 Claudia und Macko - jetzt Marie                                                            Claudia mal ohne Hund     

 

        Manchmal alles eine Sache des Blickwinkels                             Marie und die schöne Lea

 

                      Csongor beim Planschen                                            Gespräche am Grill

 

                 Lea hofft auf ein Häppchen                                Die befreite Kettenhündin Piri im Glück

                          Man tauscht sich aus                                                            und man ist verliebt...

 

                      Leo und sein Kumpel                                                Leo und seine Familie

Darf's was zum Knabbern sein ?                                      Während Ralf über den Sinn des Lebens nachdenkt

 

Yvonne wollte nicht fotografiert werden                                                 Otto läßt sich verwöhnen 

 Otto wird verwöhnt                                                                                           Lucky ohne seinen Bruder

Streicheleinheiten gefällig ?                                               Tinchen jagt Bobo hinterher....

Roman und seine Lili                                                                              Marie läßt sich von Luba verwöhnen

 

 

 Alles in allem hoffen wir, es hat jedem gut gefallen. Corry und mir hat es sehr viel Spaß gemacht..... und wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr

Das Datum steht wie immer schon fest - es wird der letzte Samstag im August (31.08.2019) sein !!!

 

 

Über eine Bekannte von Yvonne Himmighofen, die unsere Trödelgruppe "Firlefanz und Krimskrams" auf Facebook betreut, kam die Anfrage ob wir Interesse an einer Futterspende für unsere Hunde in Ungarn hätten.

Natürlich hatten wir Interesse, denn unsere Hunde wollen ja satt werden und besonders in der kalten Jahreszeit wird auch entsprechend mehr gefüttert.

Yvonne gab mir die Telefonnummer, ich habe dort angerufen und einen Termin zur Abholung vereinbart.

Am vergangenen Freitag um 7.30 Uhr habe ich mich auf den Weg in Richtung Köln gemacht. 

 

Noch auf den Paletten im Lager:

 

 

Dann bei mir im Auto. Ich danke an dieser Stelle dem netten Lageristen, der mir geholfen hat, alles einzuladen.

Da mein Auto doch mit fast 1.200 kg Futter und gutem  hochwertigem Lachsöl "leicht" überladen war, habe ich eine Kollegin angerufen, ob ich bei ihr zwischen lagern kann - kein Thema ! Von dort übernehmen es die ungarischen Kollegen Mitte November. Sobald das Futter in Ungarn ankommt und ausgeladen wird gibt es natürlich auch nochmal Fotos und einen kleinen Bericht auf deren Seite.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Herrn Grieving

von der Firma 3food UG in Düsseldorf

im Namen unserer Hunde. 

 

Als ob Eszter und Bea nicht schon genug Hunde hätten.....

Ein Mann rief an und teilte mit, daß sein Nachbar seit 3 Monaten zwei junge Hunde in einem Verschlag hält, die den ganzen Tag nur jaulen und jammern. Eszter und Bea sind hingefahren um nach dem Rechten zu schauen.

So fanden sie die Hunde vor. Sie haben direkt gefüttert und getränkt.

 

Sie haben die Hunde mitgenommen. Es handelt sich um zwei Rüden im Alter von 4-5 Monaten. Sie sind scheu und haben bisher noch nicht viel gesehen und auch wenig Kontakt zu Menschen gehabt.

Wie man sieht, kam hier der mobile neue Zwinger zum Einsatz.

Sie werden in den nächsten Tagen dem Tierarzt vorgestellt, geimpft und gechippt und suchen dann ein schönes Zuhause.

Interesse ? Dann melden Sie sich - wir freuen uns auf Ihren Anruf ...

Selbstverständlich können Sie die Hunde auch mit einer Spende unterstützen. Diese wird dann für die Tierarztkosten und den Unterhalt der beiden Hunde verwendet.

 

 

Die Menschen, die unsere Arbeit verfolgen und unsere Homepage kennen, erinnern sich bestimmt an die drei Kettenhunde.

Damals haben Eszter und Bea die drei Hunde befreit, tolle Menschen haben für sie gespendet, die kleine Yoda - jetzt Piri - wurde bereits vermittelt und die kleine schwarz-weiße Panni wird Ende des Monats auf eine Pflegestelle nach Bayern reisen.  Die hübsche Zara ist noch zu vermitteln...

Die Besitzer hatten versprochen, sich keine Hunde mehr anzuschaffen..... aber das war wohl nur ein Wunschgedanke.

Eine ca. 1-jährige Schäferhündin an einer kurzen Kette... - Haustierhaltung par excellence ....

Uns fehlten die Worte ..... und wir schwankten zwischen Zorn und Traurigkeit.

Auch Ginie wurde von den Kolleginnen mitgenommen ins Shelter.Sie ist eine nette, clevere Hündin, die Menschen und anderen Hunden sehr zugetan ist.

 

Sie ist gemeinsam mit Speedy und Zara in einem Zwinger untergebracht.

 

 

 

Sie erinnern sich an die zahlreichen Spender, welche die Kettenhunde unterstützten und auch die Hunde in der Nachbarschaft in Sicherheit wissen wollten.

Unsere Kolleginnen haben es geschafft. Mittlerweile ist Mummy mit ihren etwas größer gewordenen Welpen befreit und umgezogen ins Shelter. Bei den Junghunden handelt es sich um drei Rüden. Der vierte Rüde wurde bereits vermittelt.

 

 

 

Die drei Welpen stehen auf den Hinterläufen am Gitter, die Mama ist rechts im Bild zu sehen.

 

Wir freuen uns, daß wir unser gegebenes Wort den Spendern gegenüber dank Eszter und Bea halten konnten. Was jetzt noch fehlt, sind nette Familien, die bereit sind, ein schönes Zuhause mit Liebe zu geben....   

 

 

Gestern und heute war großer Umzugstag für die Hunde in Kunszentmartón.

Sie sind nun endlich umgezogen...... ins neue Tierheim des Vereins "EB" az Ebekért Allatvédö Egysület.

Auch die beiden Zwinger und das kleine Häuschen sind mit umgezogen.

 

 

 Alles zieht um inklusive dem Futter...........

               Auch Essen ist ein Muss !!!                                  Ein letztes Bad für Sally und Pöttyö im alten Shelter.

Und dann gehen die Hunde los....

 Zara und Sandra                                                                                                          Zara, Sandra und Pöttyö

 

Nochmal Zara, Pöttyö und Sandra...

 

                 Balto und Panni                                 Die zwei Labrador-Brüder                                     Sally und Zseton

 

Wir danken allen, die mit Geld- und Sachpenden dazu beigetragen haben, dass nun endlich die Hunde einen vernünftigen Platz haben.

Nach wie vor werden Hundehütten für den Winter benötigt und auch Futter wird immer gebraucht.

Auch können Sie für einen der Hunde eine Patenschaft übernehmen, bis er ein endgültiges Zuhause gefunden hat.

Sprechen Sie uns einfach an. Wir freuen uns ....

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie unsere Website nutzen, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.