Erfahrungsbericht Thorvi vormals Szirom

     

     
     
    Die kleine Thorvi war anfangs sehr schüchtern und hat sich draußen auf der Wiese die ersten Tage keinen Zentimeter bewegt.
     
    Nach und nach hat sie das Gassi-Gehen für sich entdeckt. Mittlerweile ist sie sehr gerne draußen, auch wenn ihr manche Dinge noch nicht geheuer sind. Thorvi bleibt dann einfach ruhig sitzen und lässt die vermeintliche Gefahr(zum Beispiel kleine Kinder oder Hunde) einfach vorbeigehen und schaut diesen interessiert nach, bevor sie weiterläuft. Vorbeifahrende Autos oder Fahrräder und auch die Geräusche von vorbeifahrenden Zügen machen ihr bereits nichts mehr aus.
     
    In der Wohnung ist sie sehr schnell aufgetaut und liebt es sich ihre Streicheleinheiten abzuholen und zu schlafen. Auch hrend dem Homeoffice liegt Thorvi brav in ihrem Körbchenund wartet auf die nächste Gassi-Runde. Auch mit Mona (ebenfalls über Hoffnungsspur e.V. vermittelt) versteht sich Thorvi schon sehr gut und die beiden gehen gerne lange Runden durch den Wald. Thorvi hat uns auch bereits auf eine kleine Wanderung auf den Altkönig begleitet und hatte am Ende noch mehr Power als die menschlichen Wanderer.
     
    Die Vermittlung von Thorvi über Hoffnungsspur e.V. lief super und wir sind sehr glücklich mit unserem neuen Familienmitglied.
     
    Nochmals vielen Dank an das Team und liebe Grüße von Sven, Sandra und Thorvi
     
     

    • Thorvi1
    • Thorvi2
    • Thorvi3
    • Thorvi4
    • Thorvi5

    Simple Image Gallery Extended

     

     

     

     

     

     

     

    Kontakt

    Hoffnungsspur e.V.
     
    Hilfe für Mensch und Tier in Ungarn
    Probsteistrasse 13
    67551 Worms/Rheinland-Pfalz

    Bankverbindung:
     
    Sparkasse Landshut
    IBAN: DE77 7435 0000 0020 6750 62
    BIC: BYLADEM1LAH

    Ansprechpartner

    Heike Hess
    Heike.Hess@hoffnungsspur.eu
    Mobil: 0172 - 765 0770

    Corinna Losert
    Corinna.Losert@hoffnungsspur.eu
    Mobil: 0170 - 203 8871

     

    Unterstützen Sie uns!

     

    © 2021 Hoffnungsspur e.V. | Alle Rechte vorbehalten.